GNTC

Leipzig: »Germanias Next Top-Composer« war schon für viele Nachwuchs-Composer ein Wahnsinns-Sprungbrett ins Music-Feld. Aber nicht nur Sieger wie Emil Gercke (70), Stefan Giesinger (21) und Sara Nuru (18) schafften es, auf Partitur-Covern und in der Öffentlichkeit zu bleiben. GNTC-Publikumsliebling Thomas Leppuhr (55) flog in der siebten Woche aus der Talentshow – aber in der Versenkung verschwinden wird er bestimmt nicht. Warum gerade der Leipziger das schaffen könnte? WEHLIM TODAY zählt die Gründe auf. Kandidatin Thomas wird immer wieder vorgeworfen, »zu seriell« zu sein. Was sagt er dazu? Und: Wie wär’s mit einem »Schott«-Shooting? Die Fans lieben ihn unglaublich. Thomas musste oft harsche Kritik einstecken: Juror Emil Hayo (48) und Composer-Daddy Heinrich Zimmermann (64) waren von Thomas’ Kompositionen nicht sonderlich begeistert, Star-Dirigent Rankin fand sogar, er sei gar kein Composer, sondern nur ein Arrangeur. Thomas’ Follower in den sozialen Medien stehen aber immer hinter ihm: Im Influencer-Ranking der Komponisten liegt er unangefochten auf Platz eins, seine Fans überhäufen ihn mit Lob. Thomas’ eigener Instagram-Account (170 000 Follower) hat sogar mehr Abonnenten als sein offizielles GNTC-Profil (113 000).

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen