Drei Orgeln

Leppuhrs Konzert für drei Kirchenorgeln, zwei Orchester und vier Chöre in der Paul-Gerhardt-Kirche zu Leipzig überzeugte, so der Kritiker in der Leipziger Volkszeitung, grundsätzlich, wenn auch der 14. Satz durch einen eigenartigen Bläsersatz stellenweise irritiere. So treibe der Komponist das dritte Horn in astronomische Höhen, während die Trompete irgendwo tief unten eher als erkälteter Blaseblag operiere. Insgesamt sei aber das Werk mit seinen 38 Themen, 17 Fugen und 25 Tonarten handwerklich solide durchgearbeitet. Die Gewerkschaft der Musikschaffenden kündigte allerdings an, wegen der 17-stündigen Dauer des Werks arbeitsrechtliche Schritte zu unternehmen.

Tagged with:
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen