Fehlurteil

Sei es ihm doch Jahre reuig nachgegangen, dass er damals in einer Schulstunde im Musikunterricht, es müsse so 1983 oder 84 gewesen sein, Schubert als Epigonen Beethovens bezeichnet habe. Es sei vielleicht nur einfach eine falsche, eine zu frühe Sinfonie Schuberts gespielt worden. Jahre später habe er dann die Große, die C-Dur Symphonie, die Achte gehört, und sein schäbiges Urteil erkannt. Er plane daher, mit allen noch lebenden damals Anwesenden – der Musiklehrer sei allerdings vor 10 Jahren an Verkalkung verstorben – ein Wiedergutmachungs-Treffen in der Aula des damaligen Gymnasiums, bei dem er dann öffentlich sein Fehlurteil unter Tränen eingestehen wolle.

Tagged with:
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen